literaturpur

Dorothee Röhrig

Aus und vorbei

© Sebastian Fuchs

Kartenvorverkauf:

startet in Kürze

Kaum ein Mensch ist Frauen wichtiger als die beste Freundin: Sie ist Vertraute und Beraterin, Kummerkasten und Komplizin. Umso schmerzlicher empfinden wir es, wenn die Freundschaft schleichend oder unerwartet in die Brüche geht. Wie kann es sein, dass uns die vermeintliche Soul Sister plötzlich fremd wird oder verrät? Dorothee Röhrig hat viele Fallgeschichten über gescheiterte Frauenfreundschaften gesammelt und die Expertise von Psychologen eingeholt. Ihr Fazit: Wenn man anerkennt, was an der Freundschaft gut war und dass zur Weiterentwicklung auch das Loslassen gehört, kann man nach dem Ende der gemeinsamen Wegstrecke positiv und gestärkt weiterleben.

Wenn Freundinnen Schluss machen.
Woran Frauenfreundschaften zerbrechen - und warum im Bruch auch die Chance zur Weiterentwicklung liegt.
Ein authentisches Plädoyer für Frauen, über Frauen, geschrieben von einer Frau.
Mit Fallgeschichten aus dem wahren Leben und psychologischen Praxistipps.
Von der ehemaligen Chefredakteurin der „Emotion".

Dorothee Röhrig studierte Germanistik und war viele Jahre lang in gehobenen Positionen für verschiedene Frauen- und Publikumszeitschriften tätig. Sie war Gründungsmitglied und von 2009 bis 2015 Chefredakteurin bzw. Herausgeberin der Zeitschrift Emotion. Ihr erstes Buch „Die fünf magischen Momente des Lebens“ erschien 2016. Dorothee Röhrig ist Mutter einer Tochter und lebt mit ihrem Mann, dem Fernsehproduzenten, NDR-Talkshow-Moderator und Autor Hubertus Meyer-Burckhardt, in Hamburg.