literaturpur

Vera Cordes

Ich hätte da was für Sie

© GU/Robert Grischek

Kartenvorverkauf:

erfolgt in Kürze.

Seit mehr als 20 Jahren ist Vera Cordes das Gesicht des erfolgreichen Gesundheits-magazins Visite im NDR-Fernsehen. Ob Arthrose oder Fersensporn, Schwindel oder trockene Augen – es gibt kaum ein Gesundheitsproblem, mit dem sie in tausenden von Interviews mit Expertinnen und Experten nicht in Berührung gekommen ist. Gerne gibt sie ihr Wissen weiter und antwortet, wenn sie um Rat gefragt wird fast immer: „Ich hätte da was für Sie“. Ein einfacher Bauchnabeltrick gegen Rückenschmerzen. Eine Haferkur, die vor Diabetes bewahrt oder eine kalte Gesichtsdusche, die das Immunsystem pusht. Die Medizinjournalistin weiß: Bevor bei Beschwerden und Erkrankungen sämtliche Register der modernen und nicht immer sanften Medizin gezogen werden, gibt es in vielen Fällen auch weniger belastende Maßnahmen zur Selbstbehandlung – einfach durchzuführen, hoch effektiv und oft ungewöhnlich. Fast alle Tipps aus ihrem Buch hat sie selbst oder im Familien- und Freundeskreis erprobt. Mann, Mutter und Kinder können seit Jahren ein Lied davon singen. Im Buch wird das amüsant beschrieben. Ihr "Best of" hilft aber auch vorbeugend und erklärt, warum Essen vom Vortag oft gesünder ist oder weshalb wir geistig fitter bleiben, wenn wir im Alltag Fehler machen. Das sind nur zwei von zahlreichen Anregungen, die bei jedem Herz und Hirn, Laune und Lebensqualität verbessern können.

Vera Cordes studierte Germanistik, Pädagogik und Sportwissenschaften und schrieb früh als freie Journalistin für Printmedien. Nach dem Examen absolvierte sie die Axel-Springer-Journalistenschule und arbeitete anschließend als Nachrichtenredakteurin und Moderatorin beim Rundfunk. Bei RTL Nord folgte 1990 der Einstieg ins Fernsehen. Ihre berufliche Bestimmung fand sie 1998 mit dem Wechsel zum Gesundheitsmagazin Visite im NDR Fernsehen. Seither ist Vera Cordes das Gesicht der Sendung, moderierte rund 1000 Ausgaben und interviewte mehr als doppelt so viele Medizinexpertinnen und -experten sowohl vor als auch hinter der Kamera. Sie wurde mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnet, ist ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Deutschen Herzstiftung und engagiert sich in sozialen Projekten.