Maigret

Walter Kreye
liest
Maigret
von
Georges Simenon

© Paula Wegner

Erstmals erscheinen alle 75 Maigret-Romane neu als Hörbuch, gelesen von Schauspieler Walter Kreye.
Hierzu gestaltet der Schauspieler einen großen Maigret-Abend, mit einem Programm, das er persönlich aus verschiedenen Maigret-Romanen zusammengestellt hat.
Kommissar Maigret hat keine Methode. Im Vergleich zu seinem literarischen Vorgänger, dem analytischen, mit Logik und wissenschaftlichen Methoden arbeitenden Sherlock Holmes ist Maigret ein Instiktmensch, er überführt die Verbrecher durch Einfühlsamkeit und Vorstellungskraft. Bei seinen Ermittlungen zeigt sich Maigret immer wieder als Menschenfreund, es geht ihm eher um das Verständnis für die Tat als um die Verurteilung des Täters.

Walter Kreye wurde 1942 in Oldenburg als Sohn des Schriftstellers und Rundfunkredakteurs Walter Arthur Kreye geboren. Er spielte an bedeutenden Bühnen wie dem Hamburger Schauspielhaus, dem Thalia Theater, dem Staatstheater Stuttgart sowie an der Schaubühne Berlin. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Kreye durch zahlreiche Rollen in Fernsehkrimis bekannt, u.a. im »Tatort« und durch seine Titelrolle in der erfolgreichen ZDF-Serie »Der Alte«. Für seine Leistung in der Fernsehserie »Reporter« erhielt er 1990 den Grimme-Preis. Außerdem war er in den Kinofilmen »Solo für Klarinette«, »Mondscheinkinder« und »Nichts als Gespenster« sowie in der Netflix-Serie »Dark« zu sehen. Walter Kreye lebt in Berlin.

Autor Georges Simenon wurde am 3. Februar 1903 in Lüttich geboren. Nach Abschluss der Schule arbeitete Georges Simenon zunächst als Aushilfe im Buchhandel und später als Journalist.1920 veröffentlichte er seinen ersten Roman unter dem Pseudonym Georges Sim. Er wurde zu einem der produktivsten Schriftsteller weltweit: 500 Millionen Bücher wurden inzwischen von ihm in 44 Ländern veröffentlicht. 1930 schuf er seine berühmteste Figur, »Inspektor Maigret« und publizierte erstmals unter seinem wirklichen Namen. Er schrieb 103 Folgen von Maigret, wovon viele mit insgesamt 29 verschiedenen Darstellern verfilmt wurden.

„Simenon ist einzigartig nicht nur für unsere Zeit, sondern für jede Epoche“ Henry Miller