Nitzsche und Songs

mit Hansa Czipionka und Masataka Koduka

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ - Nicht nur thematisch, auch formal ist die Musik in Friedrich Nietzsches Texten allgegenwärtig. Dem spüren Schauspieler Hansa Czipionka und Kontrabassist Masata Koduka in einer Melange aus Textvortrag und improvisierter Musik nach.

Songs von Czipionka, Koppelberg und Gundermann sowie einige japanische Lieder runden den Abend ab.

Hansa Czipionka, geb. 1958, ist als gestandener Bühnen-, Film- und Fernsehschauspieler bekannt. Zu den Highlights seiner Karriere gehört seine Mitwirkung im Bergarbeiter-Epos “Rote Erde II”, im Oscar-nominierten Film „Jenseits der Stille“ und in „Happy Birthday, Türke“, für den er den Bayerischen Filmpreis erhielt.
Sein Herzensprojekt sind musikalisch-literarische Programme mit dem Gitarristen Claus Boesser-Ferrari und dem Kontrabassisten Masataka Koduka.